Wir haben eine E-Mail mit einem Link an Ihre angegebene E-Mail-Adresse gesendet.

Es tut uns leid, dass es uns nicht gelungen ist, Ihnen den Link zu gesenden. Überprüfen Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse.

Missing captcha code. Please check whether your browser is not blocking reCAPTCHA.

Invalid captcha code. Please try again.

Programm:
Sprache:

Klassische Theorie

Die Berechnung der Konvergenz der Abbau und der maximalen Setzung der homogenen Umgebung ist für alle klassischen Theorien gleich. Die Berechnung der Mulde in geschichteten Umgebung sich nach Theorien (Peck, Fazekas, Limanov).

Bei der Setzungsberechnung wird zuerst die Radialbelastung des Kreisaushubs nach der Formel bestimmt:

wo:

σz

-

geostatische Spannung in der Abbaumitte

Kr

-

Ruhedruckbeiwert im bindigen Boden

Die Verformungen der Decke ua und des Abbaubodens ub werden nach den Formeln berechnet:

wo:

Z

-

Tiefe der Abbaumitte

r

-

Abbauradius

E

-

Elastizitätsmodul des Gesteins / Bodens um den Abbau

ν

-

Poissonzahl des Gesteins / Bodens um den Abbau

Maximale Größe der Geländesetzung und die Länge der Setzungsmulde werden nach den Beziehungen bestimmt:

wo:

Z

-

Tiefe der Abbaumitte

r

-

Abbauradius

E

-

Elastizitätsmodul des Gesteins / Bodens um den Abbau

ν

-

Poissonzahl des Gesteins / Bodens um den Abbau

Bei der vorgeschriebenen Verformung der Tunneldecke wird die maximale Setzung nach der Formel berechnet:

wo:

Z

-

Tiefe der Abbaumitte

r

-

Abbauradius

ua

-

Verformung der Tunneldecke

ν

-

Poissonzahl des Gesteins / Bodens um den Abbau

Testen Sie die GEO5 Software selbst.
Laden Sie die kostenlose Demoversion herunter.