Wir haben eine E-Mail mit einem Link an Ihre angegebene E-Mail-Adresse gesendet.

Es tut uns leid, dass es uns nicht gelungen ist, Ihnen den Link zu gesenden. Überprüfen Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse.

Missing captcha code. Please check whether your browser is not blocking reCAPTCHA.

Invalid captcha code. Please try again.

Online Hilfe

GEO5

Tree
Settings
Produkt:
Programm:
Sprache:

Bemessung der Längsbewehrung in die Platte

Die Bemessung der Bewehrung wird für die Querschnittsbeanspruchung durch das Biegemoment MEd durchgeführt. Das Programm liefert den erforderlichen Bereich für Zug- und Druckbewehrung (falls erforderlich). Außerdem werden die Bedingungen für minimalen und maximalen Bewehrungsgrad in einem gegebenen Querschnitt betrachtet. Zuerst wird das Programm die Lage der neutrale Querschnittsachse (Art. 3.1.7, Art. 6.1) berechnen:

Für den Fall, daß die Lage der Nullinie kleiner als erlaubt ist (x < xmax), bestimmt das Programm den Bereich für die Zugbewehrung Ast mithilfe des Ausdrucks:

Für den Fall, daß die Lage der neutrale Querschnittsachse größer als erlaubt ist (x > xmax), bestimmt das Programm die Bereiche sowohl für Druck- Asc als auch Zugbewehrung Ast mithilfe der Ausdrücke:

Die Grenzlage der neutrale Querschnittsachse wird nachfolgend berechnet (Art. 5.6.3(2)):

xmax = 0,45d

für Beton der Festigkeitsklasse C40/45 und geringer

xmax = 0,35d

für Beton der Festigkeitsklasse C45/50 und höher

Der berechnete Bewehrungsgrad wird mit folgendem Ausdruck überprüft (Art. 9.3.1.1):

Die Standardwerte der Koeffizienten ρmin, ρmax sind in das Programm eingebaut - diese Werte können aber auch durch den Benutzer eingegeben werden, abhängig vom gewählten Nationalen Anhang.

Falls der maximale Bewehrungsgrad ρmax überschritten wird, informiert das Programm den Benutzer, daß die Bewehrung in Längsrichtung für diesen Querschnitt nicht bemessen werden kann.

Testen Sie die GEO5 Software selbst.
Laden Sie die kostenlose Demoversion herunter.