Wir haben eine E-Mail mit einem Link an Ihre angegebene E-Mail-Adresse gesendet.

Es tut uns leid, dass es uns nicht gelungen ist, Ihnen den Link zu gesenden. Überprüfen Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse.

Missing captcha code. Please check whether your browser is not blocking reCAPTCHA.

Invalid captcha code. Please try again.

Programm:
Sprache:

Bemessungsansätze

EN 1997-1 führt drei Bemessungsansätze in die Berechnung ein; diese unterscheiden sich in der Anwendung der Teilsicherheitsbeiwerte.

Gemäß EN 1997-1 werden die Teilsicherheitsbeiwerte generell auf Lasteinflüsse angewandt, deren Auswirkungen auf den Baugrund M, den Widerstand R oder beides. Die Teilsicherheitsbeiwerte unterscheiden sich nicht nur nach Bemessungsansatz, sondern auch nach der Art der zu berechnenden geotechnischen Aufgabe (Stützkonstruktionen, Pfähle, usw.). Die Werte werden generell im Eurocode im Anhang A bestimmt; die nationale Wahl der Teilsicherheitsbeiwerte wird in den NA (nationalen Anhängen) genauer bestimmt. Das Programm zeigt automatisch die benötigten Koeffizienten, abhängig vom gewählten Bemessungsansatz oder der Auswahl anderer Parameter in den Einstellungen an.

Hinsichtlich der Tatsache, daß bei verschiedenen Bemessungsansätzen die Teilsicherheitsbeiwerte auf unterschiedliche Weise in die Berechnung eingeführt werden (z. B. Teilsicherheitsbeiwerte der Einflüsse auf eine Konstruktion und den resultierenden Strukturwiderstand oder die Einflüsse und Bodenparameter), ist es nur logisch, daß die Ergebnisse, die den jeweiligen Bemessungsansätzen zugeschrieben werden, sich auch beträchtlich unterscheiden. Falls der nationale Anhang keinen Bemessungsansatz für eine bestimmte Aufgabe vorschreibt, liegt es im Sinne des Bemessers, einen Ansatz auzuwählen (und demnach auch abzuschätzen, ob die Ergebisse der berechneten Situation entsprechen).

  • Bemessungsansatz 1 - Nachweis wird für zwei Koeffizientensätze (Kombination 1 und Kombination 2) in zwei separaten Berechnungen durchgeführt. Die Koeffizienten werden auf die Belastungs- und Materialparameter angewandt.
  • Bemessungsansatz 2 - wendet die Teilsicherheitsbeiwerte auf Belastung und Widerstand des Materials (Tragfähigkeit) an.
  • Bemessungsansatz 3 - wendet die Teilsicherheitsbeiwerte auf Belastung und gleichzeitig auf Material (Materialparameter des Bodens) an.

"Neue Einstellung" Dialogbox, Berechnung basierend auf EN1997 - Auswahl des Bemessungsansatzes

Testen Sie die GEO5 Software selbst.
Laden Sie die kostenlose Demoversion herunter.